Großer Bahnhof in der Braunsbedraer Geiseltalhalle „St. Barbara“ vor dem ersten Handballpunktspiel in der Männer-Verbandsliga. Friesen-Eigengewächs Steffen Holzapfel wird als bester Torschütze der Verbandsligasaison 2018/19 ausgezeichnet. HVSA-Ehrenmitglied und langjähriger Staffelleiter Klaus Rupprich gratulierte Steffen Holzapfel zu den 295 Toren (Durchschnitt pro Spiel 12,83) und überreichte den Torjäger-Pokal und die dazu gehörige Urkunde.

Auf dem Kubak-Foto von links Günter Küster, Klaus Rupprich, Steffen Holzapfel, Angela Heimbach und Jürgen Pohle – Foto: Kubak

Für den Friesen ist das nun schon der 12. Erfolg seit 2006. Glückwünsche gab es auch von Angela Heimbach (Präsidentin des Kreissportbund Saalekreis), Franklebens Ortsbürgermeister Günter Küster und Jürgen Pohle (Vereinsvorsitzender), die dann auch anschließend den knappen 23:22-Heimsieg des SV Friesen Frankleben gegen den BSV Fichte Erdeborn mit bejubelten.

Bilanz der 12 Torjägersiege (3290 Tore): 2006 Verbandsliga 264 Tore, 2008 Verbandsliga 244 Tore, 2010 Oberliga 271 Tore, 2011 Sachsen-Anhalt-Liga (OL) 273 Tore, 2012-2019 Verbandsliga 301, 297, 253, 197, 318, 289, 288, 295 Tore. In den Jahren 2007 und 2009 jeweils Platz 2 (Verbandsliga/Oberliga).

gez.: Jürgen Pohle

Call Now ButtonAnruf HVSA-Geschäftsstelle