Jugendmannschaft der HSG Wolfen 2000 bei Handball Mini-WM

von Lisa Höer HSG Wolfen 2000

Letztes Wochenende hat die männliche Jugendmannschaft der HSG Wolfen 2000 an der Handball Mini WM in Hannover, zusammen mit 31 anderen D-Jungend Mannschaften aus ganz Deutschland teilgenommen. Dabei unterscheid sich die Mannschaft der HSG Wolfen 2000 von den anderen, den in dieser spielten nicht nur D-Jugendliche, sondern auch Kinder aus der E-Jugend und F-Jugend mit. Nach einer Auslosung stand fest, dass die Jungs Deutschland vertreten. Am Samstag starteten die Gruppenspiele, dabei traten die jungen Handballer gegen Algerien, Katar, Serbien, Kroatien und Marokko an. In dem vorletzten Spiel gegen Marokko erzielten die Jungs durch einen starken Kampfgeist ein Unentschieden (7:7). Am folgenden Tag trafen neue Mannschaften bei dem President Cup aufeinander, nun kämpften die jungen Handballer um die Platzierungen in dem Turnier. Tatkräftige Unterstützung und Rückhalt bekamen die Jungs von ihren Eltern, Geschwistern und Betreuern, die sie mit allem, was sie hatten, anfeuerten. Im ersten Spiel des Tages setzten sich die Jungs gegen Norwegen 4:6 durch. Am Ende der Handball Mini WM hat die Mannschaft den 28. Platz, mit unglaublichen Durchhaltevermögen und Teamgeist erreicht. Einen krönenden Abschluss feierten zudem die deutschen Fans, sie wurden zu den „verrücktesten Fans“ ernannt und haben somit eine Wildcard für die kommende Handball Mini EM für die Kinder gewonnen. Damit vertraten die Aktiven wie Fans der HSG Wolfen 2000 den HVSA und den Spielbezirk Anhalt würdig. Ein aufregendes und spektakuläres Wochenende ist vorbei und wir sind stolz auf unsere Jugendmannschaft.

3.Reihe von links nach rechts Stefan Gragert, Jonas, Fynn, Levi, Hans, Benjamin Mey
2.Reihe von links nach rechts Tobias, Mats, Oskar, Paul, Fynn, Jannik
1. Reihe von links nach rechts Malte, Finn, Alfred, Piet

Call Now ButtonAnruf HVSA-Geschäftsstelle