Nordliga im Endspurt

Einige Staffeln haben die Saison 2017/18 bereits beendet und ihre Sieger ermittelt. Manchmal muss jedoch das letzte Spiel die Entscheidung bringen und es bleibt auch vor dem letzten Spieltag noch spannend.

So auch in der 1. Nordliga Männer: Schon seit einiger Zeit punktgleich soll das letzte Spiel die entscheiden. Gewinnen Oebisfelde II und Burg beide ihre Spiele, hat Burg die besseren Karten im direkten Vergleich und kann sich den Meistertitel holen. Mit dem FSV steht der Dritte hier bereits fest. Um den Torjäger-Pokal führt Andy Zielke aus Weferlingen vor Chr. Braunschweig (Parey) und René Teßmann (Burg).

Die 2. Nordliga war bereits am 18.04. beendet. Hier wurde die 2. Mannschaft aus Gommern Meister vor Schönhausen und Klötze. Torschützenkönig Robert Kaese kommt auch aus Gommern. Der SV Preussen Schönhausen holte sich zum 10. Mal in Folge den Fair-Play-Titel.

Die 1. Nordliga Frauen konnte der SV Oebisfelde für sich entscheiden. Auf den Plätzen folgen die Damen des Post SV und von Eiche Biederitz. Erfolgreichste Torschützin war Sandra Muth (Post) mit 213 Toren. In Liga 2 holte sich der MSV 90 II den Meistertitel. Torschützenkönigin Lisa Kiebach belegte mit ihrer Mannschaft Osterburg II den 2. Platz. Auf Platz 3 beendet der HV Solpke/Mieste die Saison.

In der Stadtliga Magdeburg stehen die ersten 3 der Tabelle fest, doch auf welcher Position werden sie die Saison abschließen? Hier muss wirklich der letzte Spieltag Klarheit schaffen. Jeweils 1 Punkt Abstand kennzeichnen die heutigen Platzierungen. Der BSV III vor Biederitz III und Post IV und noch alles ist möglich. Es bleibt also spannend.

Call Now ButtonAnruf HVSA-Geschäftsstelle