Spielbezirk Nord trifft finale Absprachen zum Saisonabschluss

Heute hat der Vorstand des Spielbezirkes Nord im schriftlichen Verfahren die Weichen für einen geregelten Saisonabschluss und die damit verbundenen Auszeichnungen beschlossen. Vorrangig orientiert sich der Vorstand mit diesen Beschlüssen an den aktuell gültigen Bestimmungen und Vorgaben. Folgende Informationen sind dabei für die Vereine wichtig:

  • die Ligen wurden gemäß dem vom HVSA beschlossenen norwegischen Modell abgeschlossen
  • alle Mannschaften sollen ihre Auszeichnungen erhalten
  • im Jugendbereich werden die Medaillen und Urkunden ausnahmsweise postalisch versandt
  • die Ehrungen der Erwachsenenmannschaften soll zum Saisonbeginn der kommenden Spielzeit erfolgen
  • bei den Staffeln der männlichen E- und D-Jugend, sowie der wJA, werden die jeweiligen Staffelsieger ausgezeichnet
  • anstelle eines Losentscheides in der mJD Staffel 1, werden beide punktgleichen Teams als Sieger ausgezeichnet

Da die Jugendmannschaften in der neuen Saison nicht mehr so zusammenspielen, wie dieses Jahr (ältere Jahrgänge wechseln die Altersklasse), können diese nur unter großem Aufwand zum Saisonbeginn ausgezeichnet werden. Daher und wegen geltender Kontaktbeschränkungen wählt der Spielbezirk den Postweg um den Sportler*Innen die Auszeichnung für ihre erbrachten Leistungen zukommen zu lassen.

In der männlichen E- und D-Jugend, sowie der weiblichen A-Jugend, kamen die Mannschaften nicht über die Staffelphase hinaus, um die Vereine nicht “leer” ausgehen zu lassen, erfolgt die Auszeichnung der Staffelsieger (nach norwegischem Modell).

In der mJD Staffel 1 waren am Ende der BSV 93 Magdeburg 2 und der SC Magdeburg 2 Punktgleich, folglich würden die Spiele gegeneinander eine Entscheidung herbeiführen, sofern bereits beide ausgetragen worden wären. Dies ist aber nicht der Fall, daher sollte nun das Los entscheiden. Der Bezirk entschied sich stattdessen, im Sinne der Kinder, beide Teams als Staffelsieger zu ehren.

Call Now ButtonAnruf HVSA-Geschäftsstelle