Landesmeisterschaften weibl. C-Jugend vom 26.03.2022 bis 24.04.2022

Das Auftakt-Turnierwochenende in Aschersleben rund um die entsendeten C-Jugend-Teams der Bezirke West, Nord, Süd und Anhalt ist mehr als gelungen.

Die Gastgeber spielten im ersten Spiel der Landesmeisterschaft gegen den HV Wernigerode und wussten mit einem 37:24-Sieg zu überzeugen.

Auch im zweiten Spiel unterlagen die Mädchen vom HV Wernigerode deutlich. So setze sich der SV Oebisfelde mit einem 29:12 durch.

Zwei Spiele, zwei Niederlagen für den HV Wernigerode. Trotzdem äußerten sich die Mannschaftsverantwortlichen vom HV Wernigerode positiv über die Ausrichtung der Landesmeisterschaft.

Im dritten Spiel zeigten die Mädel vom SV Union Halle-Neustadt ihr Können rund um den Handball. So bezwangen sie mit 34:13 die Mädels vom HC Aschersleben.

Trotz der eindeutigen Ergebnisse herrschte eine tolle Stimmung in der Sporthalle Bestehornpark.

Eindrücke hat uns der Fotograf Michael Kramer festgehalten.

Weiter geht es am kommenden Wochenende (03.04.2022) mit den Turnieren beim HV Wernigerode und HSV Magdeburg.

 

Update: Spieltag 03.04.2022 beim HV Wernigerode und HSV Magdeburg

Der zweite Spieltag in der Landesmeisterschaft hat am Sonntag stattgefunden. Alle Spiele fanden statt, die Ausrichter Wernigerode und Magdeburg haben ihre Sache wieder toll gemacht. Zu den Spielen folgende Eindrücke:

Während Union Halle-Neustadt sich deutlich mit 28:7 gegen den HV Wernigerode durchgesetzt hat, hat des HSV Magdeburg gegen den SV Oebisfelde 22:17 mehr zu tun gehabt, um einen Sieg einzufahren. Der SV Oebisfelde hat lange Zeit gegen den HSV mithalten können. Am Ende war die Zahl der vergebenen Chancen der Oebisfelder einfach zu hoch, um ein Pünktchen aus der Partie mitzunehmen und die Meisterschaft spannend zu machen. Ähnlich sah es im Spiel der HG 85 Köthen gegen den HSV Magdeburg aus. In der ersten Halbzeit konnte die HG die Partie ausgeglichen gestalten, während sie am Ende aber deutlich mit 33:19 gegen den HSV Magdeburg verloren. Der HC Aschersleben verlor die Partien gegen die HG 85 Köthen und gegen den SV Oebisfelde. Der HV Wernigerode konnte die Partie gegen den Turniereinsteiger Spergau mit 30:22 für sich entscheiden.

Alle Spielergebnisse im Überblick:

HSV Magdeburg SV Oebisfelde 1895

22:17

HV Wernigerode SV Union Halle-Neustadt

8:27

HG 85 Köthen HC Aschersleben

28:16

HV Wernigerode SG Spergau

30:22

HC Aschersleben SV Oebisfelde 1895

20:34

HSV Magdeburg HG 85 Köthen

33:19

Während der HC Aschersleben am kommenden Wochenende spielfrei hat, geht es für den HV Wernigerode am Freitag schon nach Magdeburg. (Spieltermin: 08.04.2022, 16.30 Uhr).

Die Teams Union, Spergau und Köthen treffen sich am Sonntag ab 10 Uhr beim Ausrichter SV Oebisfelde, um den 3. Spieltag in der Landesmeisterschaft zu bestreiten.

 

Update: Spieltag 08.04.2022 beim HSV Magdeburg und 10.04.2022 beim SV Oebisfelde

Der dritte Spieltag in der Landesmeisterschaft der weiblichen C-Jugend ist am vergangenen Wochenende über die Bühne gegangen. Der HSV Magdeburg stellte die Weichen gegen den HV Wernigerode bereits am Freitag den 08.04.2022 mit 34:18 auf Sieg.

Die Teams aus Spergau, Halle und Köthen spielten jeweils zwei Begegnungen beim Gastgeber SV Oebisfelde. Der Gastgeber startete mit einem deutlichen Sieg (36:13) gegen die SG Spergau in das Turnier. Die SG verlor auch die Begegnung gegen die HG 85 Köthen mit 11:43. Lediglich der SV Oebisfelde gestaltete an diesem Spieltag die Partie gegen Union Halle-Neustadt zumindest anfangs noch ausgeglichen (Halbzeit 11:14). Doch Union konnte am Ende beide Spiele an diesem Tag (HG 85 Köthen und gegen den SV Oebisfelde) für sich entscheiden.

Somit kommt es am 24.04.2022 an zwei Orten zu spannenden, entscheidenden Meisterschaftsspielen. In Köthen trifft der SV Oebisfelde als bisheriger Tabellendritter auf ihren derzeitigen Verfolger die HG 85 Köthen. In Halle an der Saale selbst tritt der HSV Magdeburg gegen Union Halle- Neustadt an. Spannender kann man es sich nicht wünschen.

Alle Spielergebnisse vom 3. Spieltag im Überblick:

HSV Magdeburg HV Wernigerode

34:18

SV Oebisfelde SG Spergau

36:13

HG 85 Köthen Union Halle-Neustadt

18:37

SG Spergau HG 85 Köthen

11:43

SV Oebisfelde Union Halle-Neustadt

16:27

Update: Spieltag 24.04.2022 bei der HG 85 Köthen und Union Halle-Neustadt

Sie Spiele um die Gold- (Landesmeisterschaft) und die Bronzemedaille wurden erst am letzten Spieltag entschieden. Ausrichter an diesem Spieltag die HG 85 Köthen und die Union Halle-Neustadt.

Die HG 85 Köthen siegte in beiden Spielen in heimischen Gefilden und sicherte sich damit die Bronze-Medaille. Gegen den SV Oebisfelde lieferte sich die HG ein spannendes „Kopf an Kopf Handballspiel“. Aber die Mädel um Frigga Rosenkranz behielten am Ende der zweiten Halbzeit die Nerven und holten sich das Edelmetall in Bronze.

Noch enger ging es in Halle zu. Beide Mannschaften (Union Halle-Neustadt gegen den HSV Magdeburg) waren sich bewusst, dass nur der Sieger der Landesmeisterschaft nach Berlin fahren würde. Am 30.04./01.05.2022 wird hier der Cup der Besten C-Mannschaften in Berlin ausgespielt. Union legte einen Blitzstart hin und lag nach 15 Minuten mit 7:3 in Führung. Der HSV kämpfte sich Tor um Tor heran und gestaltete ab dann das Spiel relativ ausgeglichen. Der HSV Magdeburg ging erstmals in der 43. Minute in Führung und gab diese Führung nicht mehr her und siegte am Ende mit 24:20 gegen den SV Union Halle-Neustadt.

„Neuling“ Spergau holte sich den ersten Punkt gegen den HC Aschersleben. In allen weiteren Spielen siegten alle drei Medaillengewinner souverän.

Alle Spielergebnisse vom 4. Spieltag im Überblick:

Union Halle-Neustadt HSV Magdeburg

20:24

HG 85 Köthen HV Wernigerode

33:24

SG Spergau HC Aschersleben

24:24

HG 85 Köthen SV Oebisfelde 1895 e.V.

33:27

HC Aschersleben HSV Magdeburg

7:45

SV Union Halle-Neustadt SG Spergau

40:10

 

Fotos Collage HSV: Nicole Althaus

Fotos Collage aus Aschersleben: Michael Kramer

Call Now ButtonAnruf HVSA-Geschäftsstelle