Großer Jubel nach letztem Punktspiel beim TV “Frischauf” Holzdorf

Am Sonnabend nutzte der TV „Frischauf“ Holzdorf den Matchball gegen Abus Dessau souverän
und wurde durch den klaren Sieg Anhaltmeister.

Holzdorf zwei Pluspunkte hinter dem SV Grün Weiß Wittenberg/Piesteritz II brauchte einen Sieg um aufzuschließen und um Meister zu werden.
Holzdorf und Wittenberg verloren ihre Heimspiele gegeneinander wobei die Heimmannschaft jeweils 26 Mal traf.
Wittenberg warf in Holzdorf 29 Tore und Holzdorf in Wittenberg 30 Tore. Eine engere Entscheidung im direkten Vergleich gibt es nicht.
Insgesamt war Spannung bis zum Saisonende gegeben, da auch der Jessen SV 53 (3.) , der SV Finken Raguhn (4.) und der HBC Wittenberg (5.) noch in Schlagdistanz lagen.
Die Ehrung nach dem Punktspiel in der Sport- und Mehrzweckhalle der Sekundarschule Holzdorf in der Fliegerhorstallee 1 nahm der Staffelleiter Stefan Beyer persönlich vor.

Die Stimmung war riesig auch wenn der Meister auf das Aufstiegsrecht verzichtete.

SV Grün Weiß Wittenberg Piesteritz II kann nun eine Klasse höher spielen.

Die Fotos stelle Kay Duhnsee vom TV Frischauf Holzdorf zur Verfügung

Im Anhang noch die Ehrentafel männlich des SB Anhalt
Ehrentafel der Anhaltliga und-klasse männlich Saison 18-19

Call Now ButtonAnruf HVSA-Geschäftsstelle