Alter und neuer Vorsitzender ist Uwe Geyer

Entsprechend den Grundlagen und Satzungen des HVSA wählten die Spielbezirke ihren Vorstand für die neue Legislaturperiode im April 2022. Der Vorstand des Spielbezirkes Anhalt hat deshalb am 22.April den Bezirkstag 2022 im Golfpark in Dessau einberufen.
Wie auch zu den vorangegangenen Bezirkstagen ging es um die Rechenschaftslegung der Arbeit in den letzten Jahren und auch um die Besetzung der Funktionen im Vorstand für die kommende Zeit.
Der Vorstand des Spielbezirkes Anhalt hatte die Einladung allen Vereinen per Mail zugestellt. Zudem war die Einladung auf der HVSA Seite veröffentlicht.
Uwe Geyer erinnerte bei seiner Eröffnung an „Matze“ Becker, unseren verstorbenen Spielwart, mit einer Schweigeminute. Alle Funktionäre wiesen auf die Tischvorlage ihrer Berichte hin und animierten noch einmal die Vereine zur weiteren intensiven Arbeit an der Imagesteigerung unseres Handballsportes. Gleichzeitig aber wiesen sie auf die vielen Probleme hin. Nur gemeinsam können die Vereine und der Vorstand des Spielbezirkes Einfluss auf eine positive Entwicklung des Handballs nehmen.
In der Diskussionsrunde gab es u.a. Anfragen der Vertreter vom SV Blau Rot Coswig zum „Vermögen“ im SB Anhalt, von TuS 1947 Radis zur Schiedsrichterproblematik Spielleitung durch Heimvereine, HSG Wolfen 2000 Weiterbildungsmöglichkeit bei C-Trainerausbildung,
Es blieben keine Fragen innerhalb des SB Anhalt offen und die anderen Antworten wurden zugesagt. Die Diskussionsrunde verlief in sachlich sportlicher Atmosphäre.

Die folgende Wahl leitete Silvia Brezinski von der SG Chemie Bitterfeld, die einstimmig zur Wahlleiterin berufen wurde.

Stimmberechtigt waren 10 Vereine plus die gewählten Funktionäre.
Auf Grund der mehrheitlichen Wahlergebnisse ergeben sich folgende Funktionsbesetzungen:

Vorsitzender:
Uwe Geyer
Kassenwart:
Tobias Fröbe
Spielwart –Vorsitzender Spielkommission:
Michael Engelhardt
Schiedsrichterwart:
Bernd Härtel
Jugendwart:
Hans-Joachim Kramer
Schrift-und Pressewart:
Siegfried Seidig
Vorsitzende des Bezirkssportgerichtes:
Josefine Pönicke
Kassenprüferinnen:
Susanne Klein und Silke Klante
Leider konnten zu dieser Wahl keine Gäste und auch keine Vertreter des HVSA begrüßt werden.

Obwohl einige Vereine, unverständlicher Weise, mit Abwesenheit glänzten, sorgten die Gesprächsrunden nach dem offiziellen Teil für viel interessante Details und zeigten das große Interesse an der Kommunikation untereinander.

Nach einem gut organisierten und gelungenen Bezirkstag in einer angenehmen Umgebung wünschte Uwe Geyer allen Vereinen für die Wahlperiode 2022-2025
noch engere Zusammenarbeit.

Call Now ButtonAnruf HVSA-Geschäftsstelle