Auch in Köthen, Jessen und Zahna freuten sich die Aktiven über Medaillen

In Köthen wurden die Medaillengewinner direkt nach dem spannenden Spiel der MJD zwischen HG 85 Köthen und dem Jessener SV 53 geehrt.
18:16 gewannen die Hausherren, aber Gold ging mit einem Tor Unterschied an Jessen. Die Köthener Jungen freuten sich dennoch über Silber.
Die Mädchen der HG unterstützten dabei ihre Jungen lautstark und wurden ebenfalls mit den Silbermedaillen geehrt. Markus Pesth (Schiedsrichteransetzer im Oberhaus des HVSA) nahm die Ehrung vor.

In Zahna erfolgte die Ehrung der MJE des VfB Zahna 1921 e.V. mit Bronze auf Grund der hohen Temperaturen, sehr zur Freude der Handballer im Schwimmbad.

Der Jessener SV 53 e.V. nutzte sein Vereinssommerfest für die Ehrung der Besten. Die Frauenmannschaft und der Vorstand hatten einen Parcours mit 11 Stationen liebevoll und mit viel Ideen vorbereitet welchen die Kinder absolvieren mussten.

Ein riesen Spaß wie sich herausstellte. Auch in Jessen strahlte die Sonne erbarmungslos und Erfrischungspausen mussten eingelegt werden. Alle erfolg-reichen Mannschaften wurden in dieser Zeit geehrt.

Medaillen und Urkunden sind besonders im Kinder- und Jugendbereich noch sehr begehrt. Deshalb zeigt sich der Spielwart des SB Anhalt Michael Engelhardt über die Initiativen der Vereine sehr erfreut.

Am Freitag in Griebo bei der Vereinsvertreterversammlung erwartet er eine ähnliche Resonanz damit die neue Saison auf einer guten gemeinschaftlichen Basis begonnen werden kann

Hier noch die Ehrentafel männlich des Spielbezirkes Anhalt ( Stand 27.07.2022 )
Ehrentafel der Anhaltliga und-klasse männlich Saison 21 22

Call Now ButtonAnruf HVSA-Geschäftsstelle